Der Verschmähte :-(

Der Verschmähte :-(

ALTLASTEN & SICH-SELBST-ERFÜLLENDE-DIAGNOSEN:

Dank der Scheu & Angst von Euch Damen war ich mein ganzes Leben lang nur allein.😦
Und statt mir zu erklären, was Euch so sehr an mir stört (und ich ggf. daran ändern könnte), sagt Ihr mir nur: „Das glaube ich Dir nicht, daß Du noch NIE ne Freundin hattest. Ich vermute, Du veralberst mich!“
:-O Oder ihr fragt mich: „WORAN scheiterte es denn immer ?“, obwohl ICH doch diese Frage endlich von EUCH geklärt zu bekommen hoffte.😦

Und SO fing das alles an:

KINDERSTATION KEMPTENER KLINIKUM 1975 :
zweimal (mit 8 Monaten & mit 1 Jahr & 1 Monat) tagelang völlige emotionale Vernachlässigungs-Erfahrungen mit „sorgfältigster medi-zynischer Versorgung“:
– „Lumbal-Punktierung“
– „Kind zeigt bei Anstoßen keinerlei Ausgleichsbewegungen; Kind fällt einfach um “
– „Sehnenreflex bei erheblichem Schreien nicht beurteilbar“
– Röntgenaufnahmen, Blutserumspiegel, EEG, EKG, Antibiotika, …
– usw. …
+ bloß keine Liebe & Angenommensein😦

Meine Mutter sagte, sie habe mich stark verändert wahrgenommen nachdem sie mich aus dem Kinderklinikum zurückgeholt hatte. Ich sei ein Schreikind geworden, wenn sie mich auch nur anfassen oder auf den Rücken drehen wollte.
Ich habe ein Bild vor Augen:
Hat eine hoffnungslos überforderte Krankenschwester mein Schreien nach den Eltern nicht mehr ertragen, und aus Hilflosigkeit und Bedürfnisunbewußtheit angefangen, mich zu würgen ? Ich kann mir nur vorstellen, daß ich mein Leben völlig dem Wohl & Wehe einer jungen Frau ausgeliefert erfahren habe, die auf meine verzweifelten Schreie nicht reagiert hatte. Das würde erklären, WARUM ich zeitlebens hübschen jungen Frauen gegenübergetreten bin, als ob ich sie anbetteln möchte, mich am Leben zu lassen. Frauen schreiben mir, ich wirke „verkrampft“ auf sie, womit sie sich überfordert fühlen.

Für folgende einfühlsame Worte einer schmucken Dame nach einem „scheinbar erfolglosen“ Rendez-vous bin ich wirklich sehr dankbar:
„Weißt du, du suchst vielleicht zu verzweifelt. Ich glaube dir gerne, daß du die Liebe einmal kennenlernen willst. Aber je mehr man etwas krampfhaft versucht, umso weniger funktioniert es.
Es kann auch etwas verschrecken, wenn eine Frau liest, daß du noch keine Erfahrungen hast, daß du noch nie eine Freundin hattest, es dir aber wirklich schon verzweifelt wünscht. Das setzt eine Frau unter Druck.
Du bist sehr offen und ehrlich, aber vielleicht solltest du am Anfang noch nicht allzu viel von dir preisgeben.
Für ein richtiges Kennenlernen braucht man Zeit, Geduld; vielleicht erwartest du dir einfach zu viel auf einmal? Du bist sicher sehr verzweifelt, was die Liebe angeht. Aber genau diesen Eindruck hinterläßt du auch, man merkt es dir an.“

JA ! Das schafft beiderseitige Erwartungsängste, bin ich mir sicher. Und Liebe läßt sich sicher nicht „erzwingen“.
Ich versuche nun, den Vertrauens-Vorschub zu lernen und anzuwenden, daß mich GRUNDSÄTZLICH eine jede Frau jederzeit lieben KANN !
Dann habe ich die Hoffnung, daß ich weniger Signale von Unnahbarkeit aussende…und Signale von Nähe zurückerhalten kann. Es beruht ALLES auf Gegenseitigkeit.

4./5. März 2012: NIE WIEDER „UNBERÜHRT“
Meine erste Liebesnacht:
Ich habe nun nach 37 1/2 Jahren zum allererstenmal Liebe gemacht mit einer Frau. Wie schööön !🙂
Vorher hat sich KEINE Einzige meiner erbarmt gehabt. Ein Stigma fiel nun von mir ab.🙂 …Aber eine echte Beziehung steht wohl leider noch in den Sternen…SEUFZ.

…und um einer stillschweigend gehegten Vermutung zu begegnen:

Nein, ich bin definitiv NICHT an anderen Männern interessiert ! Ich ekle mich vor „verirrten Mannsbildern“, und ich habe da mal ein verletzendes, menschlich enttäuschendes Erlebnis mit einem ca. 50-Jährigen Schwulen gehabt, worüber ich heute noch verbittert bin. Da können sie mich NOCH SO ignorieren, die Damen: KEINE Frau hatte mich bisher jemals SO respektlos behandelt wie DER Kerl ! Ich empfinde Angst und Ekel gegenüber Männern, die keine sein wollen.:-O
(Hier im Indernetz habe ich allerdings auch vereinzelt sexsüchtige Weiber-Anmachen erhalten. JA: Nicht ein Hundertstel so viele, wie IHR denkt😛 !!! Und der Geri kann schon zwischen echter körperlicher Liebe  & Sex unterscheiden. Da braucht ihr keine Angst zu haben. Frauen LOSZUWERDEN war im Übrigen NIE mein Problem.🙂 Dagegen mal überhaupt in Kontakt kommen mit jungen, attraktiven Damen, um so mehr. :-(  !!! )

Die Frauen machen es mir aber auch so schwer wie nur irgend möglich, fürchte ich.😦
Seit 1995 reden junge Damen NICHT mehr mit mir in der Wirklichkeit draussen. (Und sie waren ja auch schon davor sehr wortkarg mir gegenüber.) Sie sind digitalmediensüchtig und reden nur noch mit ihrem Ohr & hören Stimmen von Menschen, die nicht da sind. :-O Aber MICH hören sie nicht mehr.

Ausserdem nehme ich verstörende Hinweise von widersprüchlichen Denkmustern wahr, wenn ich hier im Indernetz Botschaften erhalte:

URTEILE SAGEN NUR ETWAS ÜBER DIE URTEILENDEN:
Für die Frauen „BIN“ ich:
-zu ehrlich & zu verlogen
-zu offen & zu verschlossen
-zu direkt & zu zurückhaltend
-zu alternativ & zu konservativ
-zu schwulenfeindlich & zu schwul-verdächtig
-zu attraktiv & zu unattraktiv
-zu wortgewandt & zu sehr auf´s Maul gefallen
-zu ernst & zu heiter und albern
-zu schüchtern & zu forsch
-zu ungestüm & zu WENIG Macho
-zu lang & zu kurz
-ZU BEURTEILT & ZU URTEILSLOS
Ich befürchte, ich weiß nicht, wie ich diesen verklausulierten Ansprüchen & Widersprüchen auch nur ansatzweise gerecht werden könnte. :-S
Frauen wissen wahrscheinlich überhaupt nicht, was sie wirklich wollen. Kann das sein ?

…UND: Frauen wünschen mir stets „Viel Glück & Alles Gute !“ Damit verweisen sie mich auf die Nächste, Übernächste, Über-Übernächste,…😦

Ich kann´s nicht mehr hören ! SEUFZ
Traut Euch doch endlich !!!! Was ist denn los mit Euch ??? :-O

Und mit den Worten „Mir gefällt die Art, wie Du schreibst !“ machen Frauen „unmißverständlich“ klar, daß DIES die letzte Nachricht von ihnen war, die ich zu lesen bekomme.

Und noch so ein unerklärliches Phonemän:
Wannimmer ich tatsächlich mal mit jungen Damen gut ins Gespräch kam draussen in der Wirklichkeit (vor allem mit heiteren, kleinen, natürlichen blonden „Wonneproppen“😀 ), dann waren die Damen auch schon bald …nach Köln abgereist.
:-O Warum auch immer ausgerechnet stets DORTHIN. Ich frage mich nun, was sie machen würden , wenn ICH nach Köln zöge. :-S Hmmm ?????????

Mir wurde oftmals gesagt, an meinem Aussehen würde es NICHT liegen, wenn Frauen sich von mir so abwenden. Aber allmählich habe ich ERNSTHAFTE Zweifel an dieser Theorie. Mein Äusseres scheint enorm abzuschrecken. :-O BUH !!! Mein Gesicht ist das sicherste „Verhütungsmittel“, das es gibt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s